Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 25. Oktober 2014, 18:53

@Ingokoer / Birdinthesky

Natürlich habt ihr beide absolut recht, wenn ihr hier schreibt, dass weder A+A noch B+B alleine so viel Erfolg hätten oder je hätten haben können als ABBA gemeinsam
Ich glaube, da sind wir uns ja auch wirklich alle einig.

Die Genialität aller 4 zusammen hat die Tatsache ausgemacht, dass ABBA heute gemeinsam mit 2,3 anderen Gruppen nach den Beatles als die größte und erfolgreichste Gruppe in der Popgeschichte gelten.

Aber deswegen kann man ja doch ab und zu ein bisschen drüber diskutieren über dies und das in der großen ABBA-Welt,.........und dann nehme ich mir eben auch die Freiheit, wenn da jemand schreibt, dass B+B in einer höheren Liga gespielt hätten , dann eben einiges wieder zurechtzurücken.

Und natürlich muss man bei B+B auch berücksichtigen, dass sie in der Nach-ABBA-Zeit keine Lieder mehr selbst performt haben, das ist dann wieder eine ganz andere Sache, als wenn man sie dann auch selbst performt wie A+A.

Aber an der Tatsache, dass ABBA größer waren als die einzelnen 4, darüber kann es natürlich keinen Zweifel geben.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

22

Samstag, 25. Oktober 2014, 21:36

Agnetha - "Man" live in den Polar-Studios Stockholm

Hallo Scotty!
Danke für den Link!


Ich kann mich noch gut erinnern, als ich als 12jähriger die Single "The Heat Is On / Man" vor mir liegen hatte.
Ich war sehr aufgeregt. Von Anfang an hatte mir "Man" besser gefallen - ein Song der eben durch und durch Agnetha ist.
Gehört zu meinen Favoriten von Agnetha.

Ich grüße alle in diesem Forum - bin neu dazugekommen....

Harald

23

Sonntag, 26. Oktober 2014, 04:36

Hallo Harry.......

sei gegrüßt hier im ABBA-Forum und herzlich willkommen und viel Spass hier........

Auch mir hat damals "Man" noch besser gefallen als "The Heat is on"..........."The Heat is on" war damals wohl sicher das spektakulärere Lied und war ja auch ein echter Erfolg und Agnetha hat es ja mit dem rollenden "R" auch wunderbar gesungen .......aber "Man" ist natürlich noch viel mehr Agnetha........
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

24

Sonntag, 26. Oktober 2014, 19:03

Ich glaube ich muss mich da selbst noch einmal zitieren, damit aus dem Zusammenhang klar wird, was ich mit der anderen Liga gemeint habe:
Ich denke, dass man dies für die Solo-Projekte der beiden Damen auch festhalten muss, bei B&B denke ich, sie haben da schon noch eine andere Liga in Angriff genommen, mit Chess und Kristina. Mamma Mia muss man da gesondert betrachten, da es kein neues Musical war.

Wobei man natürlich auch berücksichtigen muss, dass man ein Solo-Projekt imUmfang einer Studio-LP nich mit dem Schreiben, Aufnehmen und Inszenieren eines Mammut-Musicals vergleichen kann.
Ein Vergleich der Formate Studio-LP und Musical ist wahrscheinlich nicht möglich. Ein Vergleich zum Mammut-Projekt ABBA verbietet sich aus den bereits genannten Gründen. Was ich mit der anderen Liga meinte ist, dass der Anspruch von B&B sicherlich ein anderer war, als es bei A&F gewesen ist. Die beiden Männer wollten weg von den 3 Minuten Pop-Songs und hin zu komplexeren Werken, die zu einer Geschichte zusammengesetzt werden sollten. Agnetha und Frida haben nach ABBA im Prinzip aus meiner Sicht damit weitergemacht, was sie vorher auch getan haben, nur dass die Vielzahl der Entscheidungen dann von ihnen alleine getroffen werden konnte. Benny und Björn haben sich auf unbekanntes Terrain vorgewagt und mit Kristina ein, um die Fachpresse zu zitieren, neuen Epos der schwedischen Kulturgeschichte geschrieben. Wie gesagt, wer will das hier vergleichen, Kristina mit Eyes Of A Woman oder Ähnlichem. Das ist unmöglich!

Ich habe aber auch zu keinem Zeitpunkt gesagt, dass ich die Rolle von Agnetha und Frida im Studio auf den Gesangsteil begrenze. Das wird man hier an keiner Stelle finden, da es auch nicht zutrifft. Mir ging es um die Größe oder Auswirkungen der Arbeit nach ABBA. Die Musicals laufen heute noch oder wieder, das sieht bei den Alben eben anders aus.

Ich möchte da auch keine große Diskussion drüber auslösen, aber es ist mir auch wichtig, hier nicht falsch verstanden zu werden.

Und zu der Aufnahme nochmal kann ich nur sagen, ich finde diese Dokumentationen in den Studios schön und würde mich darüber freuen, wenn auch Agnehta eine DVD im Format von Fridas DVD aus dem Jahr 2005 aufnehmen würde.

25

Sonntag, 26. Oktober 2014, 21:58

Das stimmt so-wie-so ABBA funktionierte nur als ABBA, dieser Meinung bin ich auch. Scotty meint immer Agnetha sei die absolute Überfliegerin :lol: .... Verkauft sie mal paar Scheiben mehr in Osteuropa und Sibirien, meint er schon sie sei Mutter Gottes und Jesus in einem.
Dabei geht sie Heute noch lieber mit ihrem Dackel spazieren wie nochmals auf eine Bühne.

Ich mag ihr den Erfolg von A von Herzen gönnen , und ich verstehe sie auch wieso sie nicht mehr gross im Rampenlicht stehen will.
Sie ist eine bescheidene, einfache, schüchterne Frau , die alles andere will wie... von ihren "Fans" in den Olymp gehoben werden.
Das war und ist einfach nicht Agnetha s naturell. Dafür bewundere ich sie wirklich! Sie wie auch die anderen 3 sind normale Menschen geblieben und keine Überirdischen.

Dagegen werde ich mich immer wehren wenn es um dieses Thema geht.... :) :rolleyes: !

26

Sonntag, 26. Oktober 2014, 22:48

MAN

Mir geht's so langsam auf den Sack...................dieses HIN und HER!

Was soll denn das??? Ich finde auch das " Man " eines der besten Agnetha Balladen ist!

Was wohl jedem klar sein dürfte.................diese polar Aufnahme war längst im Kasten. Das war NICHT das was es zu sein scheint. Agnetha versteht es sehr sehr gut VOLL Playback zu singen.....auf den Punkt! Und das stört mich nicht! Ich finde es wunderbar!

Den Kopfhörer trug sie schon so zu " Gimme,Gimme " als säße sie auf dem elektrischen Stuhl......wohl Gefühlssache, sicher wegen der Frisur:-))

MAN ist toll und wer was anderes meint.......................soll es meinen und für SICH behalten! Punkt!

:lol:
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

27

Sonntag, 26. Oktober 2014, 22:50

Agnetha - "Man" live in den Polar-Studios Stockholm

Ich dachte es geht hier um den Song "Man" von Agnetha........was hat das andere alles damit zu tun....

Wenn man sich so anschaut, was aus so einem Thema alles werden kann...seit meinem 6. Lebensjahr bin ich ABBA Fan und ich merke schon,
dass solche Foren viel zerstören können.

Warum kann es kein einiziges Forum geben, wo nicht dauernd das Thema Agnetha vs Frida angesagt ist.......ist ja furchtbar...

28

Sonntag, 26. Oktober 2014, 22:59

!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hey.......endlich jemand der es auch so sieht.....aber in Foren darf halt auch diskutiert werden.....nur manchen DUELL geht MIR auf den Keks: Dann verstehe ich es auch nicht mehr wirklich.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

29

Sonntag, 26. Oktober 2014, 23:05

ABBA

.....was ich noch sagen wollte, bin 1963 geboren.....durfte 1974 den Grand Prix sehen.....und seitdem war es vorbei....ABBA und damit war es passiert! Alle vier und nicht Agnetha oder Frida.....für mich sowieso eher B oder B

Frida ist mein Favorit......und dennoch ergibt es zusammen diese Magie!
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

30

Sonntag, 26. Oktober 2014, 23:09

Agnetha - "Man" live in den Polar-Studios Stockholm

Grüße ins Saarland!

Ja - in Foren soll ja diskutiert werden....unbedingt..;-)

Aber es sollte immer den Themen entsprechend bezogen sein - aber wie Du sagst - dieses Duell ist dann doch etwas zuviel...

Agnetha ist mein Favorit - und ich halte es genauso wie Du - zusammen ergibt es diese Magie!

31

Sonntag, 26. Oktober 2014, 23:21

ABBA allgemein

ABBA war als Popgruppe weltberühmt.....diesen Erfolg und diese Triumphe nimmt ihnen niemand mehr. Nach ABBA waren andere Wege angesagt....jeder von den vieren versuchte seinen Weg zu finden.....

B&B sin immer noch Freunde und machen gemeinsam Musik. A & F sind sich ebenso grün und zeigen sich gemeinsam auf Veranstaltungen.

Ich glaube es ist so, ABBA war einmal......und hoffen wir auf neue Projekte egal von wem. Freue mich auf das Buch von Frida. Finde " A " gigantisch....hoffentlich folgt noch etwas, und wünsche mir eine neue CD von Frida. ABBA zusammen mag ich nicht mehr sehen.....wozu???? Es reicht doch wenn andere sich zum Narre machen, und ABBA als Gruppe hat es nicht nötig!!!!
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

32

Sonntag, 26. Oktober 2014, 23:26

Agnetha - "Man" live in den Polar-Studios Stockholm

Wir sehen vieles vom gleichen Standpunkt aus.....kann Dir dazu nur beipflichten... :)

ABBA hat es nicht nötig und jede neue individuelle Veröffentlichung von den Vieren ist eine Bereicherung :)


Hoffe noch bei allen, dass etwas nachkomnmt

33

Montag, 27. Oktober 2014, 00:56

Hallo ihr alle ABBA-Fans.........

wenn ich mir gerade wieder ansehe, was da zuletzt wieder eine Diskussion entstanden ist......aufgrund eines Postings von "Dalarna".........macht mich das echt etwas traurig und ärgerlich........

Nur nochmal zur Erklärung..........ich bin hier an keinem Duell interessiert, sondern nur an netten Diskussionen. Des weiteren bin ich ABBA-Fan seit 1974.
Ich halte alle 4 ABBAs für genial.....habe alle CDs von allen 4......und finde eben persönlich Agnetha am genialsten unter den 4 genialen. Das ist meine persönliche Meinung und das wird sich nie ändern. Ich schreibe hier seit April in diesem Forum.......viele Beiträge über ABBA als Gruppe.......viele Beiträge über Agnetha.......das war so und das bleibt so.......

@Dalarna.........ich diskutiere mit Dir jederzeit gerne über alles im ABBA-Spektrum.....mir gefallen durchaus diese konträren und humorvollen Diskussionen mit Dir.......aber mich nerven auch langsam diese persönlichen Angriffe.........das hat zur Folge, dass es hier in den einzelnen Foren ständig zu Diskussionen kommt, die dann immer wieder von den einzelnen Themen ablenken..........vom eigentlichen Thema "Man" habe ich in deinem Posting nichts gefunden

Ich habe keine Lust darauf, ständig populistisch angegriffen zu werden mit Sätzen wie ......"ich verkaufe sie wie die Mutter Gottes und Jesus in einem"........wohlgemerkt OHNE Ironiemilie

Was soll das ????????........

ich finde das nicht wirklich geschmackvoll und es nervt in seiner Häufigkeit.......aber vor allem......es lenkt ständig von den jeweiligen Themen ab....

Was hast Du für ein Problem Dalarna, wenn ich hier zum Beispiel reinschreibe in einem Thread, dass Agentha gerade in Osteuropa riesige Erfolge gefeiert hat ?????
In einem ABBA-Forum.......In einem Agnetha-Unterforum.........??????.......
Was hat das mit Gott und Jesus zu tun und dass Agnetha gerne mit einem Dackel im Wald spazierengeht..????......und was hat Agnethas Bescheidenheit damit zu tun, wenn man hier im Forum nette oder informative Beitröge über sie schreibt ??......ich denke, da bringst Du einiges gewaltig durcheinander, Dalarna !!!

Also Rolf.......Diskutieren mit Dir macht Spaß......aber diese persönlichen Angriffe finde ich daneben.....

Vielleicht sollte sich der ein oder andere hier im Forum, der hier mit solchen Schlagwörtern und persönlichen Angriffen auf die Tatsache reagiert, dass es hier wesentlich mehr Agnetha-Einträge gibt als von den anderen 3 zusammen seine Energie dann mehr darauf verwenden, eben sinnvolle Einträge über Frida, Benny und Björn oder überhaupt über ABBA zu schreiben.......das würde diesem Forum sicher dann besser zu Gesicht stehen.

So.......Rolf und fall sich noch jemand angesprochen fühlte........nichts für ungut......aber das musste mal gesagt werden.........

......und jetzt hoffe ich weiterhin auf nette Diskussionen........

,,,,,,und jetzt wieder hier zurück zum Thema "Man",,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. Oktober 2014, 01:19)


34

Montag, 27. Oktober 2014, 07:53

Also ich finde Man eben-falls das bessere Lied wie The Head Is On.

Ui.... jetzt wird s aber ernst, ich versuche meistens mit einwenig Humor zu schreiben, ich will dich und niemanden angreifen Scotty ....das ist nicht in meinem Sinne!
Manchmal sind mir die Texte zu rosa-rot und und blumig, den versuche ich es auf meine weise ein bisschen zu normalisieren .
Das Agnetha ihr Leben Heute mit dem Leben als Superstar vorzieht, wollte ich eigentlich mit dem Dackel-Satz vormulieren.
Das ging scheinbar ein Bizzali in die Hose ;( !

TUT MIR LEID, WAR NICHT MEINE ABSICHT UND EHER LUSTIG GEMEINT ....ENTSCHULDIGE MICH IN ALLER ERSTER LINIE BEI SCOTTY ;( ;( ;( , STOCKHOLM UND HARRY1971!

Mein Favorit ist Benny....jetzt fehlt noch jemand der Björn Fan ist ... und den wäre in dieser Runde ABBA komplett :) !

35

Montag, 27. Oktober 2014, 12:58

Also ich kann in dem Beitrag von Dalarna (Dackel-Satz) in keiner Weise einen persönlichen Angriff erkennen.

36

Montag, 27. Oktober 2014, 13:11

Und jetzt bitte wieder zum Thema zurück! Danke.
Team von abba.de

37

Montag, 27. Oktober 2014, 15:27

Hallo Dalarna.......

alles oK.......Thema ist durch und alles in Ordnung.......

......aber ich wollte eben nur mal darauf hinweisen, dass es eben unangenehm ist, dass wenn man über einen der ABBAs positive Dinge schreibt, oder seine Meinung oder Empfindungen über die Werke eines ABBAs äußert.........dass man dann ständig mit Schlagwörtern wie Jünger, Absolutist, Mutter Gottes, Jesus, Papst. usw usw konfrontiert wird..........

.......aber Thema ist jetzt durch und es ist alles ok ........und ich bin mir sicher, wir können jetzt wieder weiter auf der auch humorvollen Ebene über alles mögliche über ABBA und sonstiges diskutieren.......

Ich bin übrigens der absolut gleichen Meinung wie Du, was Agnethas Charaktereigenschaften, die Du gestern in Deinem Posting beschrieben hattest, betrifft. Und ich habe schon damals in den 70er Jahren sie in gewisser Weise dafür bewundert, dass sie ihre Kinder und deren Erziehung über die Weltkarriere mit ABBA gestellt hat. Also, ich denke, da sind wir mehr oder weniger der gleichen Meinung. Aber das nur so mal als generelle Feststellung.

Grüße in die Schweiz
So long
Wolfgang
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

38

Freitag, 31. Oktober 2014, 13:06

Also ich fand "Man" immer ein nettes, kleines Liedchen. Nicht falsch verstehen: Ich mag es eigentlich sehr gerne. Nichtsdestotrotz bleibt es musikalisch gesehen, eine sehr einfach strukturierte Komposition, was nicht immer das schlimmste ist. Zu Scotty und Dalarna: Also ich mag eure Schlagabtausche sehr, weil ich mich sowohl in den Einen, als auch in den Anderen reinversetzen kann. Und wenn es dann mal etwas deftiger wird- so what- alles andere wäre LANGWEILIG!!

Ähnliche Themen