Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 12. März 2007, 09:47

Agnetha +Peter Cetera von "Chicago"

Hi,

Was denkt Ihr? Hätte A.F. häufiger mit anderen im Duett
singen sollen? Z.B. wie Barbra Streisand mit Barry Gibb von
den "Bee Gees" oder Joe Cocker mit Jennifer Warnes? Dieses Video hier ist sehr schön und m.E. hätte daraus grundsätzlich noch mehr entstehen können..







Lg, die eva :giggles:

2

Montag, 12. März 2007, 13:54

Hej Eva,
gibt doch noch eins, mit Tomas Ledin. Guckst du hier:



Ist auch sehr schön,aber nicht so schön, wie das mit Peter....schmacht...
Achso, Peter wollte beim Dreh nicht mitmachen, weil Anna sich die langen Haare abschneiden liess....Männer... :giggles:
vi ses JANA
http://moelnboleben.blog.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »janaquinn« (12. März 2007, 13:56)


3

Montag, 12. März 2007, 18:37

Zitat

Original von janaquinn
Hej Eva,
gibt doch noch eins, mit Tomas Ledin. Guckst du hier:



Ist auch sehr schön,aber nicht so schön, wie das mit Peter....schmacht...
Achso, Peter wollte beim Dreh nicht mitmachen, weil Anna sich die langen Haare abschneiden liess....Männer... :giggles:
vi ses JANA


Hi Jana,

Tja, daß ist auch ganz schön...aber mit P.C. kommt einfach noch besser. Egal. Ich danke Dir trotzdem und kann dem auch was abgewinnen. Aber mal zurück zu meiner Ausgangsfrage: wie denkste über derartige Projekte? Mir gefällt A.F. eigentlich in diesen Konstellation
fast schon besser als mit ABBA und ich denke, daß diese
Duette noch mehr Substanz hätten annehmen können, wenn die beiden ( oder mit wechselnden Partnern ) mehr
daraus gemacht hätten. Das gleiche gilt übrigens m.E. für
Mr. Joe Cocker und Jennifer Warnes ( "up where we belong" habe ich hier ja mal gepostet ). Ich finde es nämlich spannend, wie sich jemand nach dem Ende einer
Band- Karriere solotechnisch wirklich dauerhaft profilieren
könnnen. Bis auf Phil Collins ( auch wenn ich den Sound nicht unbedingt gut finde), fallen mir da auf die Schnelle
einfach nicht besonders viele Musiker ein. Für Peter Cetera war's eher ein Flop ( was nix mit seinem Können zu tun hat) und auch Roger Hudgson spielt alte Supertramp- Schinken in halbausverkauften Säalen mittlerer Größe und hätte besser daran getan, Supertramp am Leben zu erhalten. Was meinst Du?

Liebe Grüße

4

Montag, 12. März 2007, 18:59

Hej Eva,
ich finde Duette klasse, vorallem wenn die Stimmen so richtig harmonieren. Das kommt leider nicht oft vor, eigentlich sind die Sachen mit "gestandenen" Musikern am besten, welche sie einfach aus Spass machen.
Phil Collins, dessen Sound ich übrigens sehr sehr gerne höre, hat einige sehr schöne Duette gemacht.
Aber zurück zu Anna:
Ich denke, es ist einfach sehr schwierig, eine passende Stimme zu finde, bei Peter war es einfach ein Glücksgriff,bei Tomas Ledin, es ist nett, aber wie du schon sagtest, einfach nicht vergleichbar.Hätte sich Anna damals nicht komplett zurückgezogen, hätte man noch einiger solcher Sachen machen können, dann wären wahrscheinlich Songs rausgekommen, die unsterblich gewesen wären. So wie Barbra und Barry von den Bee Gees, oder Joe Cocker und Jennifer Warnes. Mir fallen da noch Elton John & Kiki Dee ein,Paul Mcartney und Stevie Wonder, David Bowie und Freddie Mercury, Elton John und George Michael. Richtig klasse finde ich auch "Barcelona" von Freddie und montserrat caballé.
lg jana
http://moelnboleben.blog.de/

5

Dienstag, 13. März 2007, 17:12

Zitat

Original von janaquinn
Hej Eva,
ich finde Duette klasse, vorallem wenn die Stimmen so richtig harmonieren. Das kommt leider nicht oft vor, eigentlich sind die Sachen mit "gestandenen" Musikern am besten, welche sie einfach aus Spass machen.
Phil Collins, dessen Sound ich übrigens sehr sehr gerne höre, hat einige sehr schöne Duette gemacht.
Aber zurück zu Anna:
Ich denke, es ist einfach sehr schwierig, eine passende Stimme zu finde, bei Peter war es einfach ein Glücksgriff,bei Tomas Ledin, es ist nett, aber wie du schon sagtest, einfach nicht vergleichbar.Hätte sich Anna damals nicht komplett zurückgezogen, hätte man noch einiger solcher Sachen machen können, dann wären wahrscheinlich Songs rausgekommen, die unsterblich gewesen wären. So wie Barbra und Barry von den Bee Gees, oder Joe Cocker und Jennifer Warnes. Mir fallen da noch Elton John & Kiki Dee ein,Paul Mcartney und Stevie Wonder, David Bowie und Freddie Mercury, Elton John und George Michael. Richtig klasse finde ich auch "Barcelona" von Freddie und montserrat caballé.
lg jana


Hi,

Wie konnte ich den großen Freddy Mercury, Stevie Wonder, McCartney und David Bowie vergessen? Stimmt.
Da weiß ich schon, wo ich suchen muß. Lange verdrängt.
Dafür hat sich dieser Thread schon wieder gelohnt.
Das einzige Dauer-Duo, daß mir auf die Schnelle einfällt,
sind ( oder waren) Simon & Garfunkel. Abgesehen von dem großen alten Frank Sinatra mit wechselnden Partnern. Schon sehr abgefahrenes Zeug, was die Genannten da zustande gebracht haben. Und das neben
so einem Bohlen-Anders oder MilliVanilli- Schrott.

Lg, die eva
:D

6

Dienstag, 13. März 2007, 19:39

Hej Eva:
schau hier:

oder:

und extra für uns beide:

Er wird unsterblich sein!!
LG JANA
http://moelnboleben.blog.de/

7

Mittwoch, 14. März 2007, 12:15

Hallo Jana,

ich mußte jetzt das Video mit Monserrat abbrechen, weil es mir Gänsehaut und Tränen bereitet!

Ja - er ist unsterblich - die Welt (und nicht nur die der Music) hat mit Freddy einen wundervollen Menschen und Musiker verloren - und das VIEL zu früh!

Da mich die Tränen übermannen, tschüß!

Rock Me
[schild]ABBA - nicht nur ein Name ... EIN LEBENSGEFÜHL!!!!!!!![/schild]

8

Donnerstag, 17. Mai 2007, 18:03

Agnetha hat ja einige Duette gesungen. Und die sind ehrlich gut.
Z.B. hat Agnetha auch ein Duett mit Björn aufgenommen.
Auf ihrem dritten schwedischen Soloalbum findet man einen wunderschönen Song als Duett angelegt.
Mit Thomas Ledin hat sie sogar zwei Duette gesungen.
Das zweite Duett mit Thomas Ledin habe ich erst vor einiger Zeit bei Musicload entdeckt.
Man findet die beiden Songs mit Thomas auf der CD Ett Sammlingsalbum als Download bei Musicload.
Dann gibt es zwei Songs, die sie mit Jörgen Erdman singt.
Also sind es doch gar nicht so wenige Songs, die sie als Duett gesungen hat.
Nicht zu vergessen die Songs, bei denen Ola Hakanson ihr Gesangspartner war.
Ausserdem kann ich mir vorstellen, daß sie auch ein Duett mit Chris Norman hätte singen können, wenn er ihr Album "Wrap your arms around me produziert hätte.

Agnetha for lifetime

unregistriert

9

Sonntag, 15. Juli 2007, 15:01

Ein Duett von Agnetha und Marvin Gaye wäre doch klasse gewesen. Nur leider ist es dafür auch schon zu spät.... :(

10

Mittwoch, 19. September 2007, 20:13

Agnetha hatte sehr schöne Duette auf ihren CDs. Das hätte sie öfter machen sollen.
Hätte sie nicht mit Thomas Ledin den Song Never again aufgenommen, hätte Thomas hier in Deutschland bestimmt keine Möglichkeit gehabt auch nur einen Song zu veröffentlichen.
Er hat den Ruhm, den Agnetha durch ABBA hatte geschickt genutzt um einige seiner eigenen Songs weltweit veröffentlichen zu können.
Peter Cetera ist ein guter Sänger und da bot es sich ja direkt an, daß er einen Song mit Agnetha gemeinsam singen würde.
Auch Frida hatte ein Duett mit Agnetha geplant, die aber dankend abgelehnt hatte.

11

Donnerstag, 20. September 2007, 18:20

hej ihr ! also ich liebe diese zwei (ersten) lieder mit agnetha !!! einfach toll! :-)
also meiner meinung nach hätte agnetha solche duette ruhig öfter singen können (aber trotzdem auch noch solos)-ist doch schön! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flicka89« (20. September 2007, 18:22)


12

Donnerstag, 20. September 2007, 18:46

Hier ist noch ein schönes Duett von Agnetha:

13

Freitag, 21. September 2007, 21:23

"Fly like the eagle" ist toll! Bei dem Video muss ich immer lachen, weil es so aussieht als würde Ola zu einem komplett anderen Lied "tanzen"!
:smile:


When you know the notes to sing
you can sing most anything.